Berchtesgadener Land: Erster Landkreis im Lockdown

Das Berchtesgadener Land ist ab dem 20. Oktober offiziell im Lockdown, nachdem die 7-Tage-Inzidenz stark angestiegen war. Als Spitzenwert waren 272,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner für den Landkreis gemeldet worden.  Corona auf glatten Oberflächen:Viren überleben länger als gedachtVolume 0%  

+++20.10. Berchtesgadener Land im Lockdown+++

Das Berchtesgadener Land ist offiziell im Lockdown: Die eigene Wohnung darf nur noch mit triftigem Grund verlassen werden, Schulen, Kitas, Freizeiteinrichtungen und Gastronomie schließen, Veranstaltungen sind abgesagt.

Der Lockdown gilt ab dem 20. Oktober um 14 Uhr für mindestens 14 Tage. 

7-Tage-Inzidenz stark angestiegen

Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU) und Landrat Bernhard Kern (CSU) riefen den Lockdown am Montagabend in Bad Reichenhall aus. Zuvor hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) die drastischen Einschnitte bereits angekündigt. 

Laut Kaniber habe die 7-Tage-Inzidenz für das Berchtesgadener Land am Montagabend 272,8 betragen. Das RKI hatte am Montagmorgen um 0:00 Uhr einen Wert von 252,1 gemeldet. Zum Vergleich: Am 16. Oktober wies das Berchtesgadener Land noch eine 7-Tage-Inzidenz von 134 auf – der damals schon höchste Wert in ganz Bayern. 

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz vom Berchtesgadener Land bei 263 (Stand 20.10.2020, 0:00 Uhr).

Strenge Regeln im Lockdown

Momentan sind im Berchtesgadener Land 234 Personen akut mit COVID-19 infiziert, 13 davon müssen stationär behandelt werden. Über 700 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Wie genau es zu dem massenhaften Corona-Ausbruch in dem bayrischen Landkreis kommen konnte, ist nicht bekannt. 

Auf die Bewohner kommen abseits der geltenden Maskenpflicht und Hygienevorschriften nun strenge Regeln zu. So darf die eigene Wohnung nur noch aus triftigem Grund verlassen werden, Schulen, Kitas, Freizeiteinrichtungen und Restaurants schließen, es finden keine Veranstaltungen statt. 

“Anders geht es nicht”, verteidigte Ministerpräsident Söder nach einer Schalte des CSU-Vorstands in Nürnberg den Lockdown. Aktuell müssten jegliche Kontakte im Landkreis “fundamental beschränkt werden”, sonst drohten “einsame Weihnachten”.

Corona in Deutschland: Aktuelle Zahlen

Nicht nur das Berchtesgadener Land kämpft gegen steigende Neuinfektionszahlen. Stand 20.10.2020, 0:00 Uhr meldet das RKI 373.167 labortechnisch bestätigte Corona-Fälle in Deutschland. Das sind 6.868 mehr als am Vortag. 65.077 Personen gelten als aktiv an Covid-19 erkrankt. Die Zahl der Todesfälle stieg um 47 auf insgesamt 9.836 Menschen. Als genesen gelten rund 298.300 Personen – etwa 3.500 mehr als am Vortag. 

Im aktuellen Lagebericht meldete das RKI am Montag eine bundesweite 7-Tage-Inzidenz von 45,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 

Die beiden vom RKI geschätzten Reproduktionszahlen wurden zuletzt am 19. Oktober aktualisiert. Demnach liegt der 4-Tage-R-Wert, der das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor abbildet, bei 1,35. Das bedeutet, dass zehn COVID-19-Kranke im Mittel 13 bis 14 weitere Personen infizieren. Die 7-Tage-R bildet das Infektionsgeschehen acht ist bis 16 Tage zuvor ab und liegt aktuell bei 1,25. 

Lauterbach wurde für Corona-Prognose scharf kritisiert – jetzt geben ihm Zahlen recht

Polizist wandert mit Flüchtlingen: “Wir wissen nichts über sie – wir müssen zuhören”