Bulgur-Chili

Zutaten für 3 Portionen

  • 4 Frühlingszwiebel(n)
  • 2 Dose Tomate(n), stückige
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Chilischote(n), rot
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 150 g Bulgur
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • ½ TL Oregano, getrocknet
  • 1 Prise(n) Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • Öl

Zubereitung

Das Weiße von den Frühlingszwiebeln fein würfeln. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Die Knoblauchzehe ebenfalls klein würfeln.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und alles darin anschwitzen. Dosentomaten und Gemüsebrühe zugeben und aufkochen lassen. Den Bulgur untermischen, vom Herd nehmen und zugedeckt 20 Minuten quellen lassen.

Das Hellgrüne der Frühlingszwiebeln in schräge Ringe schneiden. Mais und Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Mais und Bohnen unter den Bulgur mischen und bei milder Hitze erwärmen.

Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Oregano würzen. Mit den hellgrünen Frühlingszwiebeln bestreuen. Dazu passt saure Sahne.

Matjes mit Pellkartoffeln, Bohnen und Specksoße

Dieters Matjes – Salat