Hähnchen mit Reis

Zutaten für 4 Portionen

  • 400 g Hähnchenbrustfilet(s)
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • Curry
  • 1 kleine Chilischote(n)
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 1 kleine Zwiebel(n)
  • 1 Paprikaschote(n), rote
  • 200 ml Orangensaft
  • 1 Dose/n Kokosmilch
  • 5 EL Sojasauce
  • Sahne
  • Öl

Zubereitung

Wer schon einmal in Afrika war, wird es kennen. Chicken & Rice in allen Variationen, aber immer sehr scharf. Eine etwas europäisierte Variante ist folgende:

Aus einem Glas Orangensaft (100% Saft), der Sojasauce und einer gepressten Knoblauchzehe eine Marinade erstellen und die in Streifen geschnittenen Hähnchenfilets einige Stunden darin marinieren.

Die Zwiebel und die Paprikaschote klein schneiden, die zweite Knoblauchzehen hacken, die Chili entkernen und klein hacken. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen, die Marinade aufheben. Das Fleisch mit etwas Salz, viel süßem Paprika und etwas Curry würzen.

Zwiebeln, Knoblauch und Fleisch in etwas Öl braten bis das Fleisch goldbraun ist. Chilis und Paprikastreifen hinzufügen, mit der Marinade, der halben Dose Kokosmilch sowie einem Schuss Sahne ablöschen. Einige Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Gewürze, restliche Sahne und Kokosmilch und evtl. einen Schuss Wasser dazugeben und gut abschmecken. Die Sauce bei Bedarf binden.

Dazu Reis reichen.

Tipp: Wenn es mal ganz schnell gehen soll, verzichten Sie auf das Marinieren und fügen die Marinadezutaten direkt der Sauce zu.

Hackbraten supersaftig

Fladenbrot aus der Pfanne