Knusprige Hähnchenkeulen auf Kartoffel-Möhren-Bett

Zutaten für 2 Portionen

  • 300 g Kartoffeln, festkochend
  • 300 g Möhre(n)
  • 6 Schalotte(n)
  • 2 Zweig/e Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 2 Hähnchenkeule(n), je 250 g, oder Hähnchenbrustfilets
  • ½ TL Koriandersamen, gemahlen
  • Salz und Pfeffer
  • ½ TL Paprikapulver, edelsüß
  • 5 EL Olivenöl
  • 6 Stiel/e Blattpetersilie
  • 1 TL Zitronenabrieb, bio

Zubereitung

Die Kartoffeln putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Möhren putzen, schälen und schräg in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Schalotten der Länge nach vierteln. Rosmarinnadeln abzupfen und mit dem Knoblauch fein hacken.

Das Gemüse mit Rosmarin, Knoblauch und Fleisch in eine große Schüssel geben. Koriander, 1 – 2 TL Salz, Pfeffer und Paprikapulver mischen. Öl dazugeben und alles mit den Händen gut durchmischen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im heißen Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) im unteren Drittel von unten 35 – 40 Minuten goldbraun braten.

Petersilie zupfen, fein schneiden, mit der Zitronenschale mischen. Blech herausnehmen. Petersilien-Zitronenmix darüber verteilen und servieren.

Ich serviere dazu auch immer noch einen frischen Blattsalat mit Zitronenvinaigrette.

Pasta in Bianco

Schollenröllchen in Dill-Krabben-Sauce