Überbackene Tortellini in einer Knoblauch-Sahnesauce

Zutaten für 4 Portionen

  • 800 g Tortellini, frische aus dem Kühlregal
  • 400 ml Sahne
  • 200 ml Wasser oder Weißwein
  • 5 Knoblauchzehe(n), evtl. 1 Knolle
  • 1 große Zwiebel(n)
  • 200 g Kochschinken
  • 200 g Käse
  • Salz und Pfeffer
  • Basilikum
  • Schnittlauch
  • evtl. Tabasco
  • etwas Olivenöl
  • evtl. Weißwein

Für den Teig:

  • 400 g Mehl
  • 4 Ei(er)
  • 2 EL Öl
  • evtl. Wasser

Zubereitung

Für den Teig zunächst das Mehl in eine große Schüssel sieben. Die Eier, Öl und Salz dazugeben und mit einem Teil vom Mehl, am besten mit einem Schneebesen, zu einem breiigen Teig verschlagen, so dass im Teig keine Klumpen entstehen.
Anschließend mit dem Knethaken des Handrührgerätes mit dem übrigen Mehl zu einem geschmeidigen, elastischen und vor allem nicht zu festen Teig verkneten.
In Frischhaltefolie einwickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit kann man bereits für die Füllung den Ricotta oder auch Magerquark mit dem geriebenen Käse und den Eiern verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer mag, kann die Masse mit einigen Kräutern verfeinern.
Bis zum Gebrauch am besten nochmals kalt stellen.

Für den Teig zunächst das Mehl in eine große Schüssel sieben. Die Eier, Öl und Salz dazugeben und mit einem Teil vom Mehl, am besten mit einem Schneebesen, zu einem breiigen Teig verschlagen, so dass im Teig keine Klumpen entstehen.
Anschließend mit dem Knethaken des Handrührgerätes mit dem übrigen Mehl zu einem geschmeidigen, elastischen und vor allem nicht zu festen Teig verkneten.
In Frischhaltefolie einwickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit kann man bereits für die Füllung den Ricotta oder auch Magerquark mit dem geriebenen Käse und den Eiern verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer mag, kann die Masse mit einigen Kräutern verfeinern.
Bis zum Gebrauch am besten nochmals kalt stellen.

Den Teig auf einer sorgfältig bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen- sollten nur ca. 1-2 mm sein- und Kreise mit ca. 6 cm Durchmesser daraus ausstechen.
Den übrigen Teig kann man mit leicht feuchten Händen nochmals zusammenkneten und nochmals ausrollen, dabei muss man allerdings unbedingt darauf achten, dass der Teig nicht zu trocken ist, die Arbeitsfläche aber trotzdem wieder sorgfältig mit Mehl bestäubt ist!

Den Teig auf einer sorgfältig bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen- sollten nur ca. 1-2 mm sein- und Kreise mit ca. 6 cm Durchmesser daraus ausstechen.
Den übrigen Teig kann man mit leicht feuchten Händen nochmals zusammenkneten und nochmals ausrollen, dabei muss man allerdings unbedingt darauf achten, dass der Teig nicht zu trocken ist, die Arbeitsfläche aber trotzdem wieder sorgfältig mit Mehl bestäubt ist!

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.

Die Zwiebelstückchen in etwas Olivenöl anschwitzen. Währenddessen den Knoblauch mit einem Löffel leicht andrücken, dies intensiviert den Geschmack. Nun den Knoblauch zu den Zwiebeln geben. Mit der Sahne und dem Wasser ablöschen. Wer mag, gibt hier auch ein wenig Weißwein dazu. Die Soße mit Salz und Pfeffer, evtl. auch Tabasco abschmecken. Es darf ein wenig mehr Salz sein, da die Nudeln nicht extra gesalzen werden. Alles gut durchpürieren. Zum Schluss gehacktes Basilikum und Schnittlauchröllchen hinzugeben und die Soße ist fertig.

Die Tortellini in eine Auflaufform geben. Den Kochschinken in ca. 2 x 2 cm große Stücke schneiden und auf den Tortellini verteilen. Wer mag, gibt jetzt ein wenig geriebenen Käse auf die Nudeln, dann wird es noch cremiger. Die Sahnesauce darüber gießen, mit Käse bestreuen und ca. 30 min. bei 170 °C Umluft backen.

Omas echter Berliner Kartoffelsalat

Omas Fleisch aus der Kachel