Überbackener Spinat – Spinaci gratinati

Zutaten  für 4 Portionen

Für das Gemüse:

  • 1 kg Blattspinat, frischer
  • 1 EL Olivenöl
  • 30 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Für die Sauce:

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 250 ml Milch
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben
  • ½ Zitrone(n), Saft davon
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Blattspinat putzen und waschen. Den Spinat tropfnass in einen großen Topf geben und bei starker Hitze zusammenfallen lassen. Auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

In einer großen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, den Spinat hineingeben, die Knoblauchzehe hineinpressen, mit Salz und Pfeffer würzen, die Butter untermischen und bei milder Hitze zergehen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Sauce in einem Topf die Butter zergehen lassen, das Mehl einrühren und anschwitzen. Nach und nach unter ständigem Rühren die Milch angießen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, 25 g Parmesan einrühren, mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Den Spinat in einer feuerfesten Form verteilen, die Sauce darüber gießen und mit den restlichen 25 g Parmesan bestreuen. Im Backofen etwa 5 Minuten überbacken.

Wiener Saftgulasch, wie ich es mache

Lavendulas oberbayrischer Schweinsbraten