in

Was ist Quiche Lorraine?

Quiche Lorraine ist eine herzhafte Torte aus der Region Lothringen in Frankreich. Sie besteht aus einem Mürbeteigboden, gefüllt mit einer Mischung aus Eiern, Sahne, Speck und manchmal Käse.

Herkunft und Geschichte

Die Quiche Lorraine hat ihren Ursprung im mittelalterlichen Deutschland, in der Region, die heute als Lothringen in Frankreich bekannt ist.

Herstellung

Zutaten:

  • Mürbeteig
  • Eier
  • Sahne oder Milch
  • Speckstücke
  • Salz und Pfeffer
  • Optional: geriebener Käse

Prozess:

  1. Mürbeteig in eine Tortenform geben und vorbacken.
  2. Speck anbraten, bis er knusprig ist.
  3. In einer Schüssel Eier, Sahne, Salz und Pfeffer verquirlen.
  4. Speck und optional Käse zur Eiermischung hinzufügen.
  5. Die Mischung in den vorgebackenen Mürbeteig gießen und im Ofen backen, bis die Füllung fest ist und goldbraun wird.

Serviervorschlag

Warm oder bei Raumtemperatur servieren, oft begleitet von einem grünen Salat.

Was ist Pot-au-feu?

Was ist Ratatouille?